Start       über uns       wir für Sie       Termine       Bilder       Kritiken       Kontakt       Impressum      

 
 

Unsere Geschichte:

 

Das Orchester Oberhausen in seiner heutigen Form kann auf eine 60jährige Tradition zurückblicken.

Am 2.Mai 1947 wurde die Bildung des Städtischen Orchesters vom Rat der Stadt beschlossen.

Es war da bereits die dritte Gründung eines Städtischen Orchesters in Oberhausen.

Schon 1923 erfolgte die erste, aber nach nur zwei Jahren wurde es aus wirtschaftlichen Gründen wieder aufgelöst.

1938 wurden Musiker zum zweiten Male in städtische Dienste übernommen bis das Ende des Zweiten Weltkrieges das Orchester faktisch auflöste.

Im Jahre 1947 also zunächst als ein reines Konzertorchester gegründet, übernahm man nach der Wiedereröffnung des Theatergebäudes an der Ebertstraße im Jahre 1949 auch den Theaterdienst.

Oper, Operette, Ballett und Sinfoniekonzerte brachten den Musikern viel Arbeit und erforderte stilistische Flexibilität.

1967 erfolgte aus wirtschaftlichen Gründen ein Einschnitt:

Die eigene Oper und die eigenen Sinfoniekonzerte wurden eingestellt, die Stellenzahl des Orchesters von 49 auf 34 reduziert.

Als Orchester des Theaters Oberhausen versahen die verbliebenen Musiker weiterhin den Theaterdienst für Operette und Musical. Seit 1978 standen dann auch wieder anspruchsvolle Opern und Ballettabende auf dem Spielplan. Seit 1985 wurde das auf mittlerweile 44 Musikern erweiterte Ensemble auch wieder mit Sinfoniekonzerte betraut.

Am 21. März 1991 kam per Ratsbeschluss das „Aus“ für das dritte Städtische Orchester.

Am 29.Februar 1992 wurde das Musiktheater der Stadt Oberhausen geschlossen. 

  *zum Seitenanfang*  

 

 

 

 

Wir heute:

 

Nachdem im Februar 1992 das Musiktheater Oberhausen entgültig geschlossen wurde, sicherten die verbleibenden Musiker und Musikfreunde der Region durch die Gründung des Vereins „Orchester Oberhausen“ e.V. den Fortbestand des Orchesters.

Zu den ehemaligen Städtischen Musikern wurden qualifizierte, professionelle und engagierte Künstler geholt.  

Seither tritt der Klangkörper bei Sinfonie-, Chor-, Kirchen- und Kinderkonzerten überregional in Erscheinung.

Musikalische Produktionen mit verschiedenen Theatern, z.B. Musiktheater Roermond, Rheinische Operettenbühne Düsseldorf, Landestheater Dinslaken u.a. mit "Der Zigeunerbaron/ Gräfin Mariza/ Dreigroschenoper/ Cabaret/ Weißes Rössl" schlossen sich an.

Eine schon 22 jährige Tradition hat das Neujahrskonzert des Orchesters, immer am
ersten Sonntag des neuen Jahres, in der dann immer ausverkauften Luise-Albertz-Halle
in Oberhausen.    

Musikalische Leitung bei diesen Konzerten hat seit 21 Jahren
Joachim Mayer-Ullmann
, der auch ständiger Dirigent des Orchesters bei eigenen Produktionen ist.

 *zum Seitenanfang*  

 

 

 

 

Wir morgen:

 

Wir wünschen uns weitere Zusammenarbeit bei musikalischen Produktionen mit Theaterensembles, Chören, Kantoreien und Schulen.

Unser erfolgreiches Neujahrskonzert könnten wir auch in anderen Städten präsentieren.

Unsere kleineren Ensembles könnten in Schulen Kinderkonzerte und Instrumentenvorführungen anbieten.

Für weitere Ideen sind wir gerne bereit.

 *zum Seitenanfang*